Informationen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu verschiedenen Themengebieten.

Marburger Konzentrationstraining

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) ist ein auf Selbstinstruktion basierendes, kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder im Alter von fünf bis etwa zwölf Jahren.

Anfang der 1990er Jahre wurde von dem Marburger Schulpsychologen Dieter Krowatschek entwickelt und von ihm 1992 auf der 10. Bundeskonferenz der Sektion Schulpsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologenvorgestellt.

Das MKT soll den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag vermitteln. Es besteht aus mehreren Bestandteilen, die in den einzelnen Stunden wiederholend trainiert und angewendet werden. Dazu gehört zum Beispiel auch das Autogene Training und das selbststrukturierte Konzentrationsspiel, ebenso Teamdynamik und Bewegungselemente. Hinzukommend soll durch eine positive Verstärkung die Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle verbessert werden. Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflektierten kognitiven Arbeitsstil zu erreichen.

Das Marburger Kon­zen­tra­tions­trai­ning erzielt bereits seit weit über 10 Jahren erstaunliche Erfolge bei Kindern mit ADS bzw. ADHS. Eine besondere Eigenschaft des MKT ist der ganzheitliche Ansatz, durch den das Training nicht nur für Kinder mit ADS/ADHS hilfreich ist sondern eigentlich jedem Kind einen Nutzen bringt. Ziele beim MKT sind:

  • Training der Selbststeuerung
  • vernünftiger Umgang mit Fehlern
  • Verbesserung der Leistungs­bereit­schaft
  • Zutrauen in eigenes Können
  • Stärkung der Eltern
  • Verbesserung der Interaktion zwischen Eltern und Kind

Beim MKT wird großer Wert auf eine begleitende Elternarbeit gelegt. Die Eltern sollen in den Trainingsprozeß eingebunden werden und auch über die Schwierigkeiten von Kindern mit Auf­merk­sam­keits­stö­rungen informiert werden.

Für die Durchführung des Marburger Kon­zen­tra­tions­trai­nings gibt es vorgefertigte Trai­nings­materialien. Enthalten sind neben einer Einführung in die Prinzipien des MKT ausführliche Anleitungen für die Strukturierung des Trainings und der einzelnen Übungen sowie Kopiervorlagen für die Übungen. Die Trai­nings­materialien gibt es in zwei Varianten, unterteilt für Vorschulkinder und Schulkinder.

Autogenes Training

Mit autogenem Training nach Prof. Dr. J. H. Schultz  können Sie eine bewährte und medizinisch-wissenschaftlich nachweisbare Entspannungstechnik aneignen und später überall anwenden.

Das Training wurde Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt und wird in vielfältigen Bereichen angewendet.

Sie können damit Ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit im Beruf, im Sport oder im Alltag oder in der Schule steigern. Das Hauptziel des autogene Training ist jedoch die Entspannung an sich und die allgemeine Stressreduktion. Durch die Verbindung des autogenen Trainings mit dem Mentaltraining werden positive Ziele formuliert und oft auch erreicht.

Wenn Sie es einmal gelernt haben, können Sie können sich bei Bedarf innerhalb weniger Minuten entspannen, erholen und Ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit steigern.

Im Moment bieten wir keine Gruppenkurse an. In der Therapie unterstützt uns die Idee und die Techniken des autogenem Trainings sowohl in der Erwachsenenbehandlung als auch bei den Kindern. Bei den Kindern fließen oft Elemente vom Kinderyoga, vom autogenen Training und von sonstigen Entspannungstechniken zusammen.